Ist die App barrierefrei?

Bei Flip legen wir großen Wert darauf, ein digitales Produkt zu entwickeln, das für alle Menschen zugänglich ist - unabhängig von ihren Fähigkeiten oder Behinderungen. Wir verstehen, wie wichtig Inklusion ist und bemühen uns, allen Nutzern eine reibungslose Nutzung unserer Angebote zu ermöglichen.

Einhaltung von Barrierefreiheitsstandards

Wir verpflichten uns, die aktuellen Barrierefreiheitsvorschriften und -richtlinien einzuhalten, darunter:

Europäisches Barrierefreiheitsgesetz (EAA)

Das EAA harmonisiert die Barrierefreiheitsanforderungen in der EU und stellt sicher, dass Produkte und Dienste, inklusive digitaler Plattformen, für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind. Wir arbeiten proaktiv daran, unsere Anwendungen an das EAA und daran orientierte nationale Gesetze wie das deutsche BFSG anzugleichen.

Americans with Disabilities Act (ADA)

In den USA verbietet der ADA die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen im öffentlichen Leben, auch auf digitalen Plattformen. Wir stellen sicher, dass unsere Anwendungen den ADA-Anforderungen entsprechen.

Web Content Accessibility Guidelines (WCAG)

Um die oben genannten Vorgaben zu erfüllen, richten wir uns nach den WCAG 2.2. Diese Richtlinien machen Webinhalte für mehr Menschen mit Behinderungen zugänglich und basieren auf vier Prinzipien:

  • Wahrnehmbar: Inhalte müssen für alle wahrnehmbar sein, z.B. durch Textalternativen.
  • Bedienbar: Die Bedienung muss für alle möglich sein, auch per Tastatur.
  • Verständlich: Inhalte und Bedienung müssen verständlich und vorhersehbar sein.
  • Robust: Inhalte müssen von verschiedenen Technologien zuverlässig interpretiert werden können.

Wir setzen die WCAG 2.2 AA konsequent für unser neues Desktop-Design und unsere zukünftige Mobile App um, um ein inklusives Nutzererlebnis zu bieten.

Unser Ansatz

Bei Flip verfolgen wir einen proaktiven und inklusiven Ansatz für Barrierefreiheit. Unser Team arbeitet eng mit externen Experten zusammen, um die Bedürfnisse von Nutzern mit Behinderungen zu verstehen und zu berücksichtigen. Barrierefreiheit ist von Anfang an in der Entwicklung berücksichtigt.

Regelmäßige Audits und Nutzertests helfen uns, Barrieren zu identifizieren und zu beseitigen. Unsere Entwickler werden laufend in Barrierefreiheit geschult. Wir optimieren kontinuierlich unsere Prozesse, um inklusive digitale Erlebnisse zu schaffen.

Kontinuierliche Verbesserung

Barrierefreiheit ist ein fortlaufender Prozess und wir sind entschlossen, uns ständig zu verbessern. Wir begrüßen Feedback von Nutzern und Stakeholdern, um Verbesserungspotenziale zu erkennen und unsere Initiativen zu priorisieren.

Indem wir Barrierefreiheit in den Mittelpunkt stellen, wollen wir eine inklusivere digitale Welt schaffen, in der alle Menschen ohne Hürden auf Informationen, Dienste und Chancen zugreifen können. Für uns ist Barrierefreiheit nicht nur eine Verpflichtung, sondern ein grundlegendes Menschenrecht.

War dieser Beitrag hilfreich?

1 von 1 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.